Kombinierte Schulungsmethoden für die Verkaufsschulung von Internorm mit rissip und Migros Klubschule

Verkaufsschulung: Internorm in Form

Mit einer speziellen Verkaufsschulung Fensterexperten in Hochform zu bringen, war das Ziel der Geschäftsleitung Schweiz von Internorm mit den Bildungspartnern Klubschule Migros und rissip. Das Fazit: nachhaltiges Lernen kann auch Spass machen.

Der Internorm-Experte kommt ins Schwitzen – die Immobilienverwalterin, gespielt von der Schauspielerin des Kursteams, macht Druck. Sie hatte der Firma eine Steilvorlage gegeben, doch schlecht vorbereitet und mit verspäteter Reaktion, hilft das nicht mehr. Es gilt wieder Terrain gut zu machen, den Termin und letztlich den Auftrag doch noch zu bekommen.

Verkaufsschulung mit Simulation

Wie war‘s? Die Kolleginnen und Kollegen applaudieren, immerhin hat er es geschafft einen Termin zu vereinbaren. Doch einiges hätte er besser machen können. Die Schauspielerin gibt feinfühlig Feedback über die wechselnden Stimmungen beim Verkaufsgespräch. Was hat emotional keine Reaktion ausgelöst oder gar verärgert? Was hat letztlich überzeugt? Der Verkaufstrainer steuert Tipps und Tricks bei, die Kolleginnen und Kollegen ihre eigenen Erfahrungen.
Nachdem auch noch zwei weitere Kollegen das anspruchsvolle Gespräch geführt haben und die Stärken und Schwächen gemeinsam erarbeitet wurden, fügen sich an der virtuellen Wandtafel, wie ein Puzzle, die Elemente eines erfolgreichen Akquisitionsgesprächs zusammen.

Online-Modul verstärkt Nachhaltigkeit

Nach dem Kurstag stehen diese Erfolgselemente den Kursteilnehmenden auch Online in einem Lernmodul zur Verfügung. Dies erlaubt den Fensterexperten von Internorm nicht nur das Gelernte zu vertiefen und zu wiederholen, sondern das Wissen auch im eigenen Betrieb Kolleginnen und Kollegen didaktisch strukturiert zur Verfügung zu stellen. So wächst auch im eigenen Umfeld das Bewusstsein für erfolgreiches Verkaufen.
Doch vorerst gilt es die diversen Herausforderungen, welche das eingespielte Verkaufsschulungs-Team den Teilnehmenden vorlegt, zu meistern. Probieren geht hier über studieren. Die Chancen dieses Kurses liegen ja gerade darin, Neues auszuprobieren, zu testen, ob Erfolgsstrategien des einen auch bei sich selber den erhofften Erfolg bringen. Und wenn es nicht gelingt – kein Problem – noch einmal probieren!

Spezielle Verkaufsschulung

„Wir wollten unseren Vertriebspartnern eine spezielle Verkaufsschulung bieten, die nachhaltig Wirkung zeigt und ihnen hilft, Kundengespräche noch effektiver zu führen“, so Michele Spidalieri, Geschäftsführer Internorm-Fenster AG Schweiz. „Als führende Fenstermarke Europas mit dem Sortiment Kunststoff-, Holz/Metall-Fenster und Haustüren stellen wir nicht nur hohe Anforderungen an die Qualität der eigenen Produkte, sondern auch an die Aus- und Weiterbildung unserer Vertriebsexperten.“

Die Ausbildungsexperten von Klubschule und rissip sind nach der Analyse der Ausbildungsbedürfnisse eines KMU in der Lage eine massgeschneiderte Ausbildung für den Kunden anzubieten, die eine nachhaltige Wirkung verspricht. Denn schliesslich ist kein Unternehmen an möglichst viel, sondern an  möglichst wirkungsvoller Verkaufsschulung interessiert.

Kontakt
rissip(at)rissip.com

Diesen Beitrag teilen

Markus Schärli
Autor
Markus Schärli
Über:
Experte für didaktische Unternehmenskommunikation. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Journalist (Zeitung, Radio, Fernsehen) als auch als Managing Director einer internationalen Firma in der Unternehmenskommunikation und Gründer des E-Learning Spezialisten rissip. Er ist Dozent für Unternehmenskommunikation an der Hochschule Luzern und Co-Autor des E-Books: „Personal erfolgreich und effizient schulen".
Mehr Beiträge von: Markus Schärli